Ausstellungen2019-08-06T08:18:49+02:00

Bürgersprechzeiten
IM Rathaus

Montag 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Dienstag 8.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
Telefon0911 / 518 57 – 0
Fax0911 / 518 57 – 40
MailNachricht senden
KONTAKTFORMULAR

Ausstellungen

Der Markt Heroldsberg bietet Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, ihre Bilder an den Wänden der Rathausgänge in einem begrenzten Zeitraum auszustellen.

Das Auf- und Abhängen ist von den Künstlern selbst zu organisieren. Von Seiten des Marktes Heroldsberg wird keine Haftung übernommen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Markt Heroldsberg, Tel. 0911/518 57- 50 oder per Mail gemeinde@heroldsberg.de

Günter Schmidt-Klör

geboren am 18. Oktober 1945 in Buchen (Odenwald). Aufgewachsen in Nürnberg. Volks- und Oberrealschule in Nürnberg. Ausbildung im graphischen Gewerbe.

1964 – 1970 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg.

seit 1965 Studienreisen in italienische Städte, nach Prag, Wien, Paris und New York.

1965 und 1968 längere Aufenthalte in Rom.

seit 1971 freischaffender Künstler.

1985 Atelier auf der Kaiserburg Nürnberg. Einrichtung einer Lithographiewerkstatt mit spezieller Ausrichtung auf traditionelle Techniken ausschließlich auf Solnhofener Lithosteinen.

1987 Anerkennung als Ausbildungsbetrieb (Druckvorlagenhersteller) durch die IHK Nürnberg.

1994 Aufbau Atelierwerkstatt für Großplastik und monumentale Malerei im TA-Mittelstandszentrum.

1997 Zuschlag bei der Ideensuche der IG-Metall Geschäftsstelle Nürnberg um die Gestaltung des sensiblen Außenbereiches (unmittelbare Nähe zur Straße der Menschenrechte und des Germanischen Nationalmuseums) im Stadtzentrum Nürnberg, am Kornmarkt mit Verwirklichung einer figürlichen Bronzeskupltur (Höhe ca. 3 m) und einer frei stehenden Reliefwand mit dem Thema „Flucht und Vertreibung“.

1998 1. Preis im bayernweit ausgeschriebenen Wettbewerb zur Ausgestaltung eines Veranstaltungssaales und des Foyers der Justizvollzugsanstalt Nürnberg.

1998 Zuschlag bei der Ideensuche für eine Brunnengestaltung auf dem Nürnberger Stresemannplatz – Auslober: Nürnberger Versicherungen – Ausführung in Bronze und Sandstein.

1998 Skupltur am Straßenmast mit aus der Form brechenden Lichtbündeln. Experimentelle Pionierarbeit aus Epoxydharz und Zement – Bayer. Beamtenbank Nürnberg.

2002 Verlegung der Werkstatt und Galerie „Form und Inhalt“ in die Gellertstraße 5, Nürnberg. Arbeitsschwerpunkte im graphischen Bereich: Entwurf und Druck von nummerierten und signierten Kleinauflagen in der eigenen Werkstatt, Ölmalerei, Wandgestaltungen für Innen- und Außenbereiche, Skulpturen und Brunnen.

seit 2010 Arbeit an dem neuen Projekt: „Delegation“.

Es sind Atelierskizzen und ausgearbeitete Grafiken zum Thema Delegation zu sehen. Informationen zur Stelenaufstellung im Gründlachtal.

Fotos von der viel beachteten Aufstellung in Bad Ragaz (Schweiz) geben einen guten Einblick in das Gesamtkunstwerk „Delegation“. Beeindruckend in einfacher und unmissverständlicher Formsprache wird die Härte und Brutalität dieser dunklen Zeit veranschaulicht.

Dazu zeigt der Künstler Grafiken zum Thema Heroldsberg.

Die Vernissage findet am 05.09.2019 um 19 Uhr statt.

Weitere Aussteller in den folgenden Monaten:

Oktober/November 2019

Dezember/Januar 2019/20

Inge Mohr und Kollegen

Evelyn Landorff, Heroldsberg

Rathaus-Service-Portal

Heimatblatt

Leserkonto

VGN-Fahrpreisinformation

Kindertagesstätten