Lade Veranstaltungen

Das Heroldsberger „Repair-Cafe“ wird am Samstag, 10. November 2018 erstmalig von 14 bis 18 Uhr seine Pforten im Bürgersaal öffnen. Dieses neue gemeindliche Projekt, welches in Kooperation mit der örtlichen AGENDA21-Gruppe, ins Leben gerufen wird, soll zukünftig vierteljährlich stattfinden.

Repair-Cafés sind zwanglose kostenfreie Treffen, bei denen die Besucher/innen gemeinsam mit dem/der ehrenamtlichen Reparatur-Helfer/in ihre funktionseingeschränkten, defekten oder sonstige reparaturbedürftige Utensilien sichten und nach Möglichkeit Instand setzen bzw. reparieren. Dies kann z.B. bei Kleidung, Möbeln, elektrischen Geräten, Fahrrädern, Spielzeugen u.v.m. der Fall sein. Im Repair-Café machen Sie sich gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau an die Arbeit.

Man kann dort auch eine Menge lernen. Das Wissen, wie man Dinge repariert, ist leider zunehmend auf den Köpfen verschwunden. Was früher Gang und Gäbe war, ist heute oft in ein möglicherweise vorschnelles Wegwerfen übergegangen. Auch Gegenstände, an denen vielleicht nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wieder verwendet werden könnten. Wer nichts zu reparieren hat, nimmt sich einfach eine Tasse Kaffee oder Tee oder hilft jemand anderem bei der Reparatur.

Diese Art von Repair-Cafés laufen in vielen größeren Städten zum Teil schon seit vielen Jahren erfolgreich und stellen dort nicht nur eine handwerkliche Einrichtung dar, sondern sind vielmehr auch soziale Anlaufstelle für Menschen, die einfach ein bisschen unter die Leute kommen wollen.

Keinesfalls soll dieses Projekt eine Konkurrenz zu örtlichen Gewerbetreibenden darstellen. Es handelt sich in der Regel immer zunächst um kostenfreie Sichtungen der Geräte und Utensilien. Ggf. werden sogar örtliche Anbieter mit eingebunden, wenn entsprechende Ersatzteile benötigt werden, die dann natürlich zu bezahlen wären.

Die Erfahrungsberichte der anderen Städte zeigen, dass trotzdem leider oft entsorgt werden muss, da die heutigen Bauweisen zum Teil gar keine Reparaturen mehr möglich machen. Dennoch werden Sie im Repair-Café möglicherweise feststellen, dass es zum Wegwerfen vielleicht in bestimmten Fällen tatsächlich doch gute Alternativen gibt und das man auch bei einem Kaffee ein nettes Gespräch führen und neue Leute kennen lernen kann.

Alle Interessierten werden bereits jetzt um Terminvormerkung gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Wachter unter 0911/51857-11 oder j.wachter@heroldsberg.de oder auch direkt mit Frau Koch von der AGENDA21-Gruppe unter 0911/5181241.

Bitte beachten Sie, dass diese Anmeldung keine Genehmigung Ihrer Veranstaltung darstellt. Entsprechende Erlaubnisse wie z.B. eine Gestattung, Sondernutzung o. ä. sind gesondert zu beantragen. Bitte verwenden Sie hierzu das allgemeine Kontaktformular oder wenden Sie sich direkt an den zuständigen Sachbearbeiter/in.