Bereits an vier Terminen war ein Mobiles Impfteam des Landkreises ERH und der Stadt Erlangen in Heroldsberg. Bei der letzten Impfaktion am 3. Januar 2022 konnte erfreulicherweise nahezu 250 Personen mit Impfungen versorgt werden.

Nachdem diese Termine bisher so gut angenommen wurden, wird nunmehr eine weitere Impfaktion am Montag, 31. Januar 2022 von 12 bis 18 Uhr, angeboten!

Alle Impfwilligen können wieder ohne Termin in den Bürgersaal, Hauptstraße 104, kommen und sich dort ohne großen Aufwand gegen das Corona-Virus impfen lassen. Kleine Wartezeiten werden allerdings trotz des erweiterten Anmeldebereichs leider nicht ganz ausbleiben, aber mittlerweile hat sich bei größerem Andrang die Ausgabe von Zeitfenstern an die Wartenden gut bewährt. Jede/r Wartende erhält einfach nach Reihenfolge ein entsprechendes Zeitfenster zugeteilt. In der Zwischenzeit kann man wieder nach Hause gehen oder Besorgungen erledigen. Mitzubringen sind lediglich ein Ausweisdokument sowie idealerweise der Impfpass. Wer keinen Impfpass besitzt, dem wird ein Ersatzdokument ausgehändigt. Eine Impfberatung für Unentschlossene kann vor Ort stattfinden.

Mittlerweile gibt es entsprechende Vorgaben, dass grundsätzlich alle Personen, die 30 Jahre oder älter sind, mit Spikevax von Moderna geimpft werden. Personen unter 30 Jahren werden mit dem Impfstoff von BioNTech geimpft. Es werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfung durchgeführt. Ob die impfwillige Person im Landkreis Erlangen-Höchstadt wohnt, ist nicht relevant.

Bei einer Zweitimpfung ist jedoch zwingend auf ausreichenden Abstand (bei BioNTech mindestens 21 Tage, bei Spikevax –Moderna- 4 Wochen) zur Erstimpfung zu achten. Dritt- bzw. Booster-Impfungen können frühestens nach 3 Monaten durchgeführt werden. Jede mit Johnson & Johnson geimpfte Person kann sich zum Zwecke eines besseren Schutzes nach 4 Wochen mit einem mrna-Impfstoff zweitimpfen lassen. Die entsprechende Abfolge der bisherigen Covid-Impfungen ist ggf. entsprechend nachzuweisen.

Grundsätzlich können sich mit dem Impfstoff von BioNTech Personen
ab 12 Jahren impfen lassen. Minderjährige müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen und eine schriftliche Vollmacht des abwesenden Erziehungsberechtigten mitbringen. Sollte für Minderjährige
ab 16 Jahren kein Elternteil vor Ort sein können, ist zwingend eine schriftliche Vollmacht aller Erziehungsberechtigten notwendig, um die Impfung durchführen zu können.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt sowie die Verantwortlichen des Marktes Heroldsberg hoffen, dass sich wieder viele Menschen, die bisher noch gezögert haben oder denen die Hürden auf dem Weg zu einem Impftermin zu hoch waren, nun impfen lassen.

Markt Heroldsberg
– Geschäftsleitung –