Zur großen Freude vieler Heroldsbergerinnen und Heroldsberger hat der Marktgemeinderat in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag mit großer Mehrheit beschlossen, das beliebte Heroldsberger Schlossbad nunmehr doch für die Badesaison 2020 zu öffnen.

Diesem Beschluss ging ein langer Entscheidungsprozess voraus, in dem immer aufs Neue das Für und Wider einer Öffnung, vor allem auch im Hinblick auf soziale und finanzielle Aspekte, beleuchtet wurde. Die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung erschwerten die Entscheidungsfindung zusätzlich.

Das Schlossbad wird nunmehr voraussichtlich am Mittwoch, 8. Juli 2020, seine Tore öffnen. Dies allerdings unter strengen Einlass-, Hygiene- und Abstandsregelungen.

Die Besucherzahlen sind deutlich beschränkt. Es wird am Vormittag zwei Zeitfenster mit jeweils 2 Stunden und je 150 Badegästen geben. Am Nachmittag steht ein weiteres Zeitfenster von 4 Stunden, für insgesamt 350 Badegäste, zur Verfügung.

Der Zugang ist nur mit vorab gebuchten Online-Eintrittstickets (auch wegen der Dokumentation im Falle einer Infektion) und einem Ausweisdokument mit Lichtbild möglich; ein regulärer Kassenbetrieb findet nicht statt. Die Besucher können verschiedene Zeit-Slots online buchen und bezahlen, nach denen jeweils das Bad für Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten wieder geschlossen wird. Die Nutzung von Dauerkarten ist in dieser Badesaison nicht möglich. Spontan-Besuche des Bades sind komplett ausgeschlossen! Der entsprechende Link zur Buchung wird in den kommenden Tagen noch auf der Homepage des Marktes Heroldsberg veröffentlicht. Familien oder ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die keinen Zugang zum Internet haben und die sich nicht über Familie, Bekannte oder Nachbarschaft behelfen können, können direkt im Rathaus, Bürgerbüro, Zimmer 0.1, während der üblichen Bürgersprechzeiten eine Buchung vornehmen lassen. Eine Rückerstattung an Schlecht-Wetter-Tagen erfolgt nicht!

In Warteschlangen, im Eingangsbereich, im inneren Bad- und Sanitärbereich und auch auf der Liegewiese und Sitzbänken müssen zwingend die vorgeschriebenen Abstandsregelungen eingehalten werden, was durch das Badpersonal kontrolliert wird. Einzelumkleiden und Sanitärräume stehen grundsätzlich zur Verfügung; Sammelumkleiden und Duschen müssen geschlossen bleiben. Die Umkleidebereiche und Toiletten dürfen nur mit Mundschutz und in begrenzter Personenzahl aufgesucht werden.

In den Becken darf sich jeweils nur eine bestimmte Anzahl an Schwimmern aufhalten und auch dort muss auf die Einhaltung der Abstände geachtet werden. Eine Nutzung von Strömungskanal und der Rutsche kann auch nur unter Auflagen erfolgen. Ein Toben im Wasser für Kinder und Familien wird somit leider nur beschränkt möglich sein. Kinder unter 12 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen ins Bad.

Sämtliche Pandemie-Schutzmaßnahmen hinsichtlich Dokumentation, Abstandsregelungen, Desinfektion und das Tragen von Mundschutzen sind zwingend einzuhalten. Bei allen Maßnahmen sind die Betreiber seitens der Staatsregierung dazu angehalten, Verstöße gegen Bestimmungen streng zu sanktionieren und vom Hausrecht Gebrauch zu machen.

Bitte beachten Sie dazu auch jeweils die neuesten Informationen auf der Homepage oder in unserer Bürger-App.

Markt Heroldsberg

– Schlossbadverwaltung –