Informationen zu den Kindertagesstätten

Betreuung aller Kinder ab 01.07.2020
Ab dem 01.07.2020 dürfen wieder alle Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder die Einrichtungen besuchen. Hortkinder werden nun auch unabhängig davon, ob sie an dem betreffenden Tag den Unterricht in der Schule vor Ort besuchen oder nicht betreut, jedoch erst ab dem momentan stundenplanmäßigen Unterrichtsende. Der Besuch der Kindertageseinrichtungen des Marktes Heroldsberg findet, wie bereits am 25.05.2020 beschlossen, wieder zu den von den Personensorgeberechtigten regulär gebuchten Betreuungszeiten statt. Die in der Kindertagesstättensatzung und Kindertagesstättengebührensatzung des Marktes Heroldsberg geltenden Bestimmungen sind somit
wieder für alle Kinder in vollem Umfang einzuhalten.

Elternbeiträge für die Kindertagesstätten
Am 28.04.2020 hat die Bayerische Staatsregierung entschieden, dass die Träger von Kindertagesstätten einen pauschalen Beitragsersatz für die Monate April, Mai und Juni erhalten können. Dies ist an die Voraussetzung gekoppelt, dass von den Eltern, deren Kinder aufgrund des Betretungsverbots eine Kindertagesstätte nicht besuchen durften, im Gegenzug kein Elternbeitrag erhoben wird. Dies gilt jedoch explizit nicht für Kinder, die im Rahmen der Notbetreuung betreut wurden.
Der Gemeinderat beschloss am 16.06.2020, in den Monaten April, Mai und Juni 2020 auf die Erhebung von Kindertagesstättengebühren (Benutzungsgebühr, Spiel- und Getränkegeld) zu verzichten. Auf eine Gebührenerhebung wird jedoch nur verzichtet, wenn ein Kind die Einrichtung tatsächlich nicht besucht hat. Wurde ein Kind im Rahmen der Notbetreuung betreut, wird jeweils die halbe Monatsgebühr auf Grundlage der bestehenden Buchungszeiten erhoben. Diese Regelung gilt unabhängig davon, an wie vielen Tagen und mit welchem Stundenumfang die Notbetreuung tatsächlich stattgefunden hat.