Kommunale Verdienstmedaille in Bronze für Johannes Schalwig

Bereits am 26. Juli 2019 wurden in einer Feierstunde im Landratsamt Erlangen Persönlichkeiten für ihr kommunales Engagement durch den Bayerischen Innenminister, Herrn Joachim Herrmann, geehrt. Unter ihnen auch Heroldsbergs Erster Bürgermeister, Herr Johannes Schalwig, der für sein Wirken die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze aus den Händen des Innenministers erhielt.

In seiner Laudatio würdigte Herr Herrmann den engagierten, erfolgreichen Einsatz von Johannes Schalwig für den Markt Heroldsberg seit mehr als 35 Jahren. Bevor ihn die Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Ersten Bürgermeister gewählt haben, so der Innenminister, hat er die Marktgemeinde 24 Jahre lang als Marktgemeinderat und zweiter Bürgermeister begleitet. Seit 2008 steht Johannes Schalwig an der Spitze des Marktes Heroldsberg und ist für deren Entwicklung mit verantwortlich. So hat er sich mit großem Engagement für den Neubau des Bürgerzentrums, für den Erhalt und den Ausbau der Gräfenbergbahn, für die Sanierung des Schlossbades und für die Renaturierung des Gründlachtals eingesetzt. Als Erster Bürgermeister hat er den Grundstein für wichtige Entscheidungen gelegt und zahlreiche Initiativen auf den Weg gebracht, die die Zukunftsfähigkeit der Marktgemeinde sichern. Besondere Anliegen waren ihm die Generalsanierung der Gründlachhalle und die Sanierung des Weißen Schlosses. Eingeleitet und zum Teil bereits umgesetzt wurden auch Maßnahmen zur Herstellung einer zeitgemäßen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Dabei hat eine solide Haushaltsführung für ihn stets oberste Priorität. Eine Herzensangelegenheit ist ihm der kulturelle Bereich. Hier unterstützt er eine Vielzahl von Aktivitäten auch über die Kommunalpolitik hinaus. Ganz wesentlich hat er zu einem lebendigen Austausch mit den Partnergemeinden von Heroldsberg beitragen. Seit 2014 unterstützt Johannes Schalwig als Mitglied des Kreistages Erlangen-Höchstadt kompetent die Kreispolitik.

Johannes Schalwig hat sich, so der Bayerische Innenminister, um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.

2019-09-25T11:52:42+02:00